Vorbereitung auf die Festival-Saison

preparationBei vielen herrscht schon große Vorfreude auf die kommende Festival-Saison. Für die meisten Events werden gerade die letzten Bands und DJs im Line-Up bestätigt, viele Festivals sind sogar schon ausverkauft. Wer kein alter Hase ist mag sogar etwas nervös sein. So mancher Festival-Neuling macht sich so seine Gedanken, was er alles mitnehmen soll, vor allem wenn das Event über mehrere Tage fern der Heimat geht. Dabei ist es egal ob man zu einem Rock & Pop Festival oder zu einem Electronic Music Festival wie zum Beispiel dem Lake Festival geht, eine gute Vorbereitung macht das Festival zu einem stressfreien Event. Wer sich so richtig heimisch auf dem Campingplatz des Festivals fühlen will, sollte ein paar wesentliche Dinge nicht vergessen. Die folgende kleine Liste mit der Grundausstattung für ein gelungenes Mehrtagefestival mag manchen Festival-Veteranen etwas spießig erscheinen, Neulingen wird sie jedoch sicherlich eine kleine Hilfestellung sein:

Grundausstattung für die Festival-Saison

  • Festivalticket
  • Bargeld
  • Zelt
  • Schlafsack
  • Isomatte/Luftmatratze
  • Campingstuhl
  • Klapptisch
  • Besteck, Teller, Topf, Becher
  • Grill, Gaskocher, Gaskartuschen
  • Taschenlampe, Feuerzeug
  • Taschenmesser
  • Personalausweis
  • Pavillon

Natürlich gehören auch alle persönlichen Hygieneartikel und Klamotten mit ins Festivalgepäck. Wir führen diese aber nicht extra auf, da dies alles Sachen sind, die man bei jedem Trip ohnehin einpackt.

Bevor man dann alles zum Festivalgelände, oder dessen Campinganlagen schleppt, sollte man unbedingt einen Blick auf das Ticket oder die Webseite des Events werfen. Nicht bei allen Festivals kann man alles oben Genannte mitbringen. Einige Veranstalter bieten einen Stromanschluss an, andere haben nur zentrale Ladestationen für Handys.

Manche Veranstalter, vor allem bei kleineren, neuen Festivals, haben auch gar keinen Stromanschluss für Teilnehmer. Wer also auf Netzzugang und seine kleinen Festivalnebenbeschäftigungen wie Spielen bei RiverBelle nicht verzichten möchte, sollte sich dementsprechend vorbereiten und ein aufgeladenes zweites Handy in Reserve halten. Festivals in entlegenen Regionen haben manchmal sogar gar keinen Netzempfang.

Zu guter Letzt ist ein Blick auf den Wetterbericht kein Fehler. Schließlich ist es wichtig ob man Gummistiefel und Regenjacke oder Sonnenschutz und Brille einpackt.

Bei der Anreise sollte man sich auch im Vorfeld informieren, wie die beste Route verläuft. Wer es irgendwie einrichten kann, sollte außerhalb der Stoßzeiten reisen und nicht erst am Morgen des ersten Festivaltags.