Österreich ist eines der Länder mit den meisten klassischen Festivals in Europa. Viele von diesen sind in aller Welt bekannt und man muss sich auf eine Warteliste setzen lassen um eventuell ein Ticket zu ergattern. Einige dieser Musikfestivals ziehen über mehrere Wochen eine ganze Stadt oder sogar Region in ihren Bann. Neben den Hauptveranstaltungen gibt es hunderte kleinerer Konzerte in teilweise traumhafter Umgebung. Im Folgenden ein paar der bekanntesten klassischen Musikfestivals in Österreich.

Salzburger Festspiele

salzburg-festivalDieses stadtweit ausgetragene Festival dauert sechs Wochen, startet traditionell Mitte Juli und dauert bis Ende August. Auf verschiedenen Bühnen werden sowohl Werke von Mozart bis Beethoven, als auch moderne und spirituelle Klassik dargeboten. Selbst Opern für Kinder stehen auf dem Programm der Salzburger Festspiele.

Bregenzer Festspiele

Von 20.Juli bis 21. August ist Giacomo Puccinis Turandot der Mittelpunkt der Bregenzer Festspiele auf der Seebühne. Für das lyrische Drama in drei Akten gibt es für ein paar Aufführungen unter der Woche noch Restkarten. Spätestens wenn eine der bekanntesten Arien der Welt – Nessun Dorma – vor der gigantischen Kulisse mit perfekten Klang erklingt ist selbst beim Fährmann auf der anderen Seite des Sees Gänsehaut angesagt.

Gleichzeitig gibt es im Festspielhaus die Oper Hamlet mit den Wiener Symphonikern unter der Leitung von Stardirigent Paolo Carignani.

Wiener Festwochen

Die Wiener Festwochen werden traditionell von den Wiener Philharmonikern mit dem Sommernachtskonzert in Schönbrunn eröffnet. Während es zu diesem Ereignis keine Karten mehr gibt, sind noch Tickets für hunderte Veranstaltungen auf allen großen und kleinen Bühnen Wiens erhältlich. Die Wiener Festwochen dauern vom 13. Mai bis 19. Juni. Besucher der Stadt können zwischen einem umfangreichen Programm wählen, welches von klassischen Opern und Konzerten bis hin zu Schauspielen und zeitgenössischem Theater reicht. Unter dem Motto „Into the City“ versuchen die Organisatoren dieses Jahr die unterschiedlichen kulturellen Communities der Stadt durch das kulturelle Leben in der Hauptstadt Österreichs zu verbinden.